Wie man den Curling-Wettbewerb bei den Olympischen Winterspielen Beijing 2022 verfolgen kann

Möchten Sie die Sportart "Schach auf dem Eis" bei den Olympischen Spielen in Peking verfolgen? In unserer Übersicht erfahren Sie, was Sie von der Sportart im "Ice Cube" erwarten können.

Von ZK Goh

"Schach auf dem Eis". Wenn Ihnen so etwas gefällt, könnte Curling bei den Olympischen Winterspielen Beijing 2022 genau das Richtige für Sie sein.

Dieser historische Sport, dessen Wurzeln im Schottland des 16. Jahrhunderts liegen - der erste Zeitungsbericht über Curling wurde im Februar 1740 veröffentlicht -, ist ein strategisches, taktisches Präzisionsspiel, das bei allen Spielen die Fantasie des Publikums anregt.

Dieser Sport, bei dem die Spielerinnen und Spieler den ungeschriebenen Geist des Curlings aufrechterhalten müssen, zeichnet sich auch durch Sportlichkeit und Respekt aus.

Die Wettkämpfe beginnen am Mittwoch, den 2. Februar, mit dem Mixed Doubles, während das Mannschaftsturnier der Herren am Mittwoch, den 9. Februar, und das der Damen einen Tag später beginnt.

Lesen Sie weiter, um den Zeitplan der Wettkämpfe zu erfahren und um herauszufinden, worauf Sie beim Zuschauen achten sollten.

Curling-Disziplinen und -Wettbewerbe in Beijing 2022

In Beijing 2022 gibt es drei Wettbewerbe in zwei Curling-Disziplinen: das Mixed Doubles und die Mannschaftswettbewerbe im Herren- und Damencurling.

Insgesamt 34 Teams - 10 im Mixed Doubles und jeweils 12 in den Mannschaftswettbewerben - werden vom 2. Februar, zwei Tage vor der Eröffnungsfeier, bis zum letzten Tag der Spiele am 20. Februar antreten.

In allen drei Disziplinen treten die Teams in einer einzigen Runde gegeneinander an, bevor sich die besten vier für das Halbfinale qualifizieren.

Allerdings gibt es ein paar Unterschiede. Im Mixed Doubles erhält jedes Team bei acht Ends sechs Steine pro End (fünf geworfene), während es im Mannschaftswettbewerb acht Steine pro End bei zehn Ends sind.

Das Team, das am Ende des Spiels die meisten Punkte erzielt hat, gewinnt.

Curling-Stars, die man in Beijing 2022 im Auge behalten sollte

An den traditionellen Curling-Mächten aus Kanada, die in diesem Jahr in den beiden Mannschaftswettbewerben mit Teams vertreten sind, die von den Olympiasiegern Brad Gushue (Turin 2006) und Jennifer Jones (Sotschi 2014) angeführt werden, kommt man normalerweise kaum vorbei.

Auch Schweden ist mit dem Weltmeister der Herren, Niklas Edin, und der Olympia-Titelverteidigerin der Damen, Anna Hasselborg, vertreten.

Der Brite Bruce Mouat wird sowohl im Herren-Team als auch im Mixed Doubles antreten. Er erreichte in diesem Jahr in beiden Disziplinen das WM-Finale und gewann Silber bei den Herren und Gold im Mixed Doubles.

Auch die Veteranen wie Eve Muirhead (Großbritannien, Damen) und die US-Amerikaner Tabitha Peterson (Damen) und John Shuster (Herren) sollten im Auge behalten werden.

Wettkampfplan

Austragungsort: Nationales Schwimmzentrum Peking
Datum: Mittwoch, 2. Februar, bis Sonntag, 20. Februar

Alle Zeiten sind in Chinesischer Standartzeit (UTC+8) angegeben. Der Zeitplan kann sich kurzfristig ändern.

Mittwoch, 2. Februar
20:05 Mixed Doubles: SWE vs. GBR, AUS vs. USA, NOR vs. CZE, CHN vs. SUI

Donnerstag, 3. Februar
09:05 Mixed Doubles: AUS vs. CHN, SWE vs. CZE, USA vs. ITA, GBR vs. CAN
14:05 Mixed Doubles: ITA vs. SUI, USA vs. NOR
20:05 Mixed Doubles: NOR vs. CAN, SUI vs. GBR, CHN vs. SWE, CZE vs. AUS

Freitag, 4. Februar
08:35 Mixed Doubles: SWE vs. AUS, CAN vs. SUI, ITA vs. NOR
13:35 Mixed Doubles: CZE vs. ITA, CHN vs. CAN, GBR vs. AUS, SWE vs. USA

Samstag, 5. Februar
09:05 Mixed Doubles: AUS vs. NOR, SUI vs. SWE
14:05 Mixed Doubles: CHN vs. USA, CZE vs. GBR, SWE vs. CAN, AUS vs. ITA
20:05 Mixed Doubles: GBR vs. ITA, NOR vs. CHN, CZE vs. SUI, USA vs. CAN

Sonntag, 6. Februar
09:05 Mixed Doubles: USA vs. CZE, GBR vs. CHN
14:05 Mixed Doubles: NOR vs. SWE, AUS vs. SUI, ITA vs. CHN, CAN vs. CZE
20:05 Mixed Doubles: CAN vs. AUS, ITA vs. SWE, SUI vs. USA, NOR vs. GBR

Montag, 7. Februar
09:05 Mixed Doubles: SUI vs. NOR, CAN vs. ITA, USA vs. GBR, CZE vs. CHN
20:05 Mixed Doubles: Halbfinals

Dienstag, 8. Februar
14:05 Mixed Doubles: Spiel um Platz 3
20:05 Mixed Doubles: Finale

Mittwoch, 9. Februar
20:05 Herren: DEN vs. CAN, USA vs. ROC, NOR vs. SUI, CHN vs. SWE

Donnerstag, 10. Februar
09:05 Damen: GBR vs. SUI, DEN vs. CHN, SWE vs. JPN, ROC vs. USA
14:05 Herren: USA vs. SWE, NOR vs. CAN, CHN vs. ROC, GBR vs. ITA
20:05 Damen: CAN vs. KOR, SWE vs. GBR, USA vs. DEN, CHN vs. SUI

Freitag, 11. Februar
09:05 Herren: SUI vs. ROC, GBR vs. USA, SWE vs. ITA, DEN vs. CHN
14:05 Damen: USA vs. CHN, CAN vs. JPN, SUI vs. ROC, KOR vs. GBR
20:05 Herren: ROC vs. DEN, GBR vs. NOR, CAN vs. SUI

Samstag, 12. Februar
09:05 Damen: SWE vs. CAN, KOR vs. ROC, JPN vs. DEN
14:05 Herren: ITA vs. CHN, CAN vs. SWE, DEN vs. SUI, USA vs. NOR
20:05 Damen: ROC vs. JPN, DEN vs. SUI, GBR vs. USA, SWE vs. CHN

Sonntag, 13. Februar
09:05 Herren: NOR vs. SWE, CHN vs. GBR, USA vs. CAN, ITA vs. ROC
14:05 Damen: DEN vs. GBR, USA vs. SWE, KOR vs. CHN, SUI vs. CAN
20:05 Herren: GBR vs. DEN, SUI vs. ITA, CHN vs. USA

Montag, 14. Februar
09:05 Damen: CHN vs. JPN, CAN vs. ROC, USA vs. KOR
14:05 Herren: CAN vs. ITA, DEN vs. NOR, ROC vs. SWE, SUI vs. GBR
20:05 Damen: SUI vs. SWE, GBR vs. CAN, JPN vs. KOR, DEN vs. ROC

Dienstag, 15. Februar
09:05 Herren: ROC vs. NOR, CAN vs. CHN, SUI vs. USA, SWE vs. DEN
14:05 Damen: CHN vs. ROC, SWE vs. DEN, USA vs. SUI, GBR vs. JPN
20:05 Herren: SWE vs. GBR, ITA vs. USA, NOR vs. CHN, ROC vs. CAN

Mittwoch, 16. Februar
09:05 Damen: CAN vs. USA, SUI vs. KOR, CHN vs. GBR
14:05 Herren: CHN vs. SUI, GBR vs. ROC, ITA vs. DEN
20:05 Damen: KOR vs. DEN, JPN vs. USA, ROC vs. SWE, CAN vs. CHN

Donnerstag, 17. Februar
09:05 Herren: DEN vs. USA, SWE vs. SUI, CAN vs. GBR, NOR vs. ITA
14:05 Damen: JPN vs. SUI, ROC vs. GBR, DEN vs. CAN, KOR vs. SWE
20:05 Herren: Halbfinals

Freitag, 18. Februar
14:05 Herren: Spiel um Platz 3
20:05 Damen: Halbfinals

Samstag, 19. Februar
14:05 Herren: Finale
20:05 Damen: Spiel um Platz 3

Sonntag, 20. Februar
09:05 Damen: Finale

Wie man in Beijing 2022 den Curling-Wettbewerb verfolgen kann

Beim Curling geht es darum, die eigenen Steine näher an den mittleren Bereich des Hauses (die Trefferzone) zu bringen als die des Gegners.

Aber während eines Spiels sieht man oft, wie die Athleten ihre Mannschaftskameraden anschreien, die gerade fegen. Der britische Herren-Skipper Bruce Mouat erklärt dies im Gespräch mit Olympics.com: "Wir schreien, weil das die beste Art der Kommunikation ist."

"Die Curlingbahn ist, glaube ich, 44 Meter lang. Wir müssen also schreien, um uns zu verständigen, und das ist wahrscheinlich der einfachste Weg, um den Mannschaftskameraden mitzuteilen, was man ihnen sagen will."

Aber warum fegen? Warum hat jeder einen Besen? Das kommt darauf an - ein Skip und seine Mannschaftskameraden benutzen sie aus unterschiedlichen Gründen.

Nochmals Mouat: "Ich benutze ihn, um zu lenken und zu zeigen, wohin die Steine gehen sollen. Die Jungs benutzen es zum Fegen, was die Geschwindigkeit des Steins erhöhen oder beibehalten und die Richtung des Steins verändern kann."

Das gilt jedoch nicht für das Mixed Doubles, bei dem beide Spieler eines Teams fegen müssen - und der Mannschaftskamerad, der die drei mittleren Stöße von fünf in jedem End spielt, hat zusätzliche Arbeit. Außerdem gibt es keinen Skip, der die Steine lenken kann.

Der Australier Dean Hewitt, einer der beiden Spieler der ersten Curling-Olympiamannschaft seines Landes im Mixed Doubles, sagt: "Der Unterschied besteht darin, dass man einen Stein wirft und dann aufsteht und ihn selbst fegt, dass man ihn selbst beurteilen muss und dass man dann zum Hack zurückgehen und erneut werfen muss, wenn der Puls wirklich hoch ist."

Hewitts Teamkollegin Tahli Gill fügt hinzu, dass das Mixed Doubles eher ein offenes Spiel ist.

"Das Spiel selbst ist rasanter, und ich weiß, dass viele Leute sagen, dass man sich im Mixed Doubles nie sicher fühlt", bemerkt sie. "Man kann wirklich gut aufgestellt sein, aber dann kann es passieren, dass jemand sehr gut wirft und man denkt: 'Oh, wir sind nicht mehr sicher'. Es kann sich also so schnell ändern. Man muss die ganze Zeit darüber nachdenken, was man tun wird, was sie tun werden und was man selbst tun wird."

Hewitt fügt hinzu: "Man kann im letzten End drei oder vier Punkte Vorsprung haben, und bei den Herren oder Damen ist das Spiel vorbei, und man kann sich die Hände reichen, aber im Mixed Doubles ist es schwer, das zu verteidigen."

All das macht den Sport zu einem unglaublichen Erlebnis.

ERLEBEN SIE OLYMPIA HAUTNAH. MIT DIESEM ANGEBOT.

Kostenlose Live-Sportevents. Unbegrenzter Zugriff auf Serien. Konkurrenzlose Olympia-News und -Highlights