Wie man den Biathlonwettbewerb bei den Olympischen Winterspielen Beijing 2022 verfolgen kann

Biathlon ist seit 1960 ein fester Bestandteil des olympischen Winterprogramms und eine spannende Sportart, die die Disziplinen Skilanglauf und Schießen kombiniert. Hier finden Sie alles, was Sie über den Biathlonwettbewerb bei den Olympischen Winterspielen Beijing 2022 wissen sollten.

Foto von Getty Images

Der Biathlonwettbewerb bei den Olympischen Winterspielen Beijing 2022 umfasst 11 Disziplinen: jeweils fünf für Damen und Herren sowie einen gemischten Mannschaftswettbewerb.

33 Medaillen sind in dieser anspruchsvollen Sportart zu gewinnen, bei der der Puls eines Athleten oder einer Athletin beim Skifahren 180 Schläge pro Minute (bpm) erreichen kann und 140 bpm, wenn er oder sie versucht, ein Gewehr abzufeuern und fünf 4,5-cm-Ziele aus 50 Metern Entfernung zu treffen.

Der Biathlonwettbewerb bei den Olympischen Spielen soll vom 5. Februar bis zum 19. Februar 2022 stattfinden.

Lesen Sie weiter, um den Zeitplan der Wettkämpfe zu erfahren und um herauszufinden, wie Sie die Action verfolgen können.

AUCH: Olympischer Biathlon in Beijing 2022: Top 5 Dinge, die man wissen sollte

Biathlonwettbewerbe in Beijing 2022

Der Biathlonwettbewerb bei den Olympischen Winterspielen umfasst 11 Disziplinen:

Herren

10km Sprint

20km Einzel

12,5km Verfolgung

15km Massenstart

4 x 7,5km Staffel

Damen

7,5km Sprint

15km Einzel

10km Verfolgung

12,5km Massenstart

4 x 6km Staffel

Mixed

4 x 6km (D+H) Mixed Staffel

Dieses Format gilt seit den Spielen von Turin im Jahr 2006, als der Massenstart in das Programm der Herren und Damen aufgenommen wurde.

Biathlon-Stars, auf die man in Beijing 2022 achten sollte

Die norwegische Biathletin Tiril Eckhoff hat mit fünf Medaillen (eine goldene, eine silberne und drei bronzene) die meisten olympischen Medaillen im Biathlon unter den aktiven Athletinnen gewonnen und gilt als große Favoritin bei ihrer dritten Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Peking, um diese Zahl zu erhöhen. Bei den Weltmeisterschaften 2021 dominierte sie, gewann vier Wettbewerbe und holte insgesamt sechs Medaillen - zwei mehr als die nächstbeste Konkurrentin.

Weitere Namen, auf die man bei den Damen achten sollte, sind die Einzel-Goldmedaillengewinnerin von 2018 Hanna Öberg (SWE) (Silber bei den Weltmeisterschaften 2021) und die Sprint-Silbermedaillengewinnerin von 2018 Marte Olsbu Røiseland (NOR). Da sich mehrere Olympiasiegerinnen aus dem Sport zurückgezogen haben (darunter die zweifache Goldmedaillengewinnerin von PyeongChang, Laura Dahlmeier (GER)), scheint das Feld der Damen für Peking ziemlich offen zu sein.

Bei den Herren dürften die Pekinger Hoffnungsträger aufatmen, denn Martin Fourcade (FRA) wird nicht an den Start gehen. Der dreifache Goldmedaillengewinner von PyeongChang (und fünfmalige Olympiasieger) kündigte seinen Rücktritt vom Sport im Jahr 2020 an.

Johannes Thingnes Bø (NOR), der bei den Weltmeisterschaften 2021 Bronze in der Verfolgung über 12,5km gewann, wird jedoch sicherlich versuchen, seinen Titel über 20km in Peking zu verteidigen. Behalten Sie auch den Norweger Sturla Holm Lægreid im Auge, der bei den Weltmeisterschaften 2021 vier Goldmedaillen im Einzel über 20km, im Massenstart, in der Staffel und in der Mixed-Staffel holte. Er hat noch nie an den Olympischen Spielen teilgenommen, aber aufgrund seiner Leistungen bei den Weltmeisterschaften stehen die Chancen gut, dass er in Peking ein Star sein wird.

Biathlon in Beijing 2022 - Zeitplan

Austragungsort: Nationales Biathlonzentrum

(Alle Zeiten sind in Ortszeit angegeben, UTC+8)

5. Februar

17:00 - Mixed Staffel 4 x 6km (D+H)

7. Februar

17:00 - Damen 15km Einzel

8. Februar

16:30 - Herren 20km Einzel

11. Februar

17:00 - Damen 7,5km Sprint

12. Februar

17:00 - Herren 10km Sprint

13. Februar

17:00 - Damen 10km Verfolgung

18:45 - Herren 12,5km Verfolgung

15. Februar

17:00 - Herren 4 x 7,5km Staffel

16. Februar

15:45 - Damen 4 x 6km Staffel

18. Februar

17:00 - Herren 15km Massenstart

19. Februar

17:00 - Damen 12,5km Massenstart

Wie man bei den Olympischen Winterspielen Beijing 2022 die Biathlonwettbewerbe verfolgen kann

Biathlon ist eine Sportart, die die Ausdauer des Skilanglaufs in der freien Technik mit der Präzision des Schießens mit dem Kleinkalibergewehr verbindet. Die Kombination von zwei sehr gegensätzlichen Disziplinen - Skifahren und Schießen - im selben Wettkampf stellt für jeden Athleten eine sehr anspruchsvolle Herausforderung dar. Wenn die Athleten am Schießstand ankommen, müssen sie auf sehr kleine Ziele schießen, mit rasendem Puls und keuchendem Atem, denn die Uhr läuft auch während des Schießens, und ein verfehltes Ziel führt zu einer Strafrunde. Es gibt zwei Schießpositionen, liegend und stehend, die je nach Wettbewerb entweder abwechselnd oder nacheinander eingenommen werden. Für verfehlte Ziele werden Strafen verhängt (Quelle: IBU Biathlon Guide).

Deutschland und Norwegen sind die Dominatoren der Biathlonwettbewerbe bei den Olympischen Spielen. Bislang haben sie 52 (19 Mal Gold) bzw. 41 (16 Mal Gold) Medaillen geholt.

"Biathlon ist eine der dynamischsten Wintersportarten", sagt Anastasiya Kuzmina, die erste Biathletin, die bei drei aufeinanderfolgenden Olympischen Spielen (Vancouver 2010, Sotschi 2014 und Pyeongchang 2018) Gold gewann. "Die Emotionen gehen manchmal so hoch, dass man nicht anders kann, als den Atem anzuhalten. Die Spannung bleibt während des gesamten Rennens erhalten, vom Anfang bis zu den letzten Metern. Wenn man einen Athleten unterstützt, versteht man die Euphorie, wenn sein Favorit alle fünf Ziele erreicht - das kann man mit nichts anderem vergleichen."

"Wenn ich die Definition aus dem Lehrbuch vermeiden würde, dass Biathlon eine Kombination aus Skilanglauf und Schießen ist, würde ich sagen, dass Biathlon eine Sportart ist, die Skifahren mit mehreren Kilogramm auf dem Rücken und Schießen mit einem sehr hohen Puls am Schießstand unter ständig wechselnden [Wetter-]Bedingungen vereint."

DER BIATHLON STARTET HIER!

Erhalten Sie Nachrichten zu Biathlon, Videos, Höhepunkte der Olympischen Winterspiele und vieles mehr.