Was wir gelernt haben: Zusammenfassung der Volleyballturniere bei den Olympischen Spielen Tokio 2020

Die Männer aus Frankreich und die Frauen aus den Vereinigten Staaten haben etwas noch nie zuvor Geschehenes geschafft: Sie haben die erste Goldmedaille im Volleyball für ihr Land geholt. Werfen Sie einen Blick auf die denkwürdigsten Momente des Volleyballs in Tokio 2020, eine Zusammenfassung der Medaillen und was uns in Paris 2024 erwartet.

Foto von 2021 Getty Images

Volleyball in Tokio 2020 im Jahr 2021 war ebenso unvorhersehbar wie packend.

Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen wurden Länder zu Olympiasiegern gekürt, die noch nie zuvor einen Titel gewonnen hatten.

Die Damen aus den Vereinigten Staaten, die schon so lange auf der Jagd waren, fügten ihrer Medaillensammlung endlich Gold hinzu, nachdem sie Brasilien im Finale mit 3:0 besiegten.

Frankreich, das zweifellos als Underdog in das Turnier ging, da es erst die vierten Olympischen Spiele waren, für die sich die Herren qualifiziert hatten, setzte sich in einem spannenden Fünfsatzspiel mit 3:2 gegen das Team ROC durch und gewann damit seine erste Volleyball-Goldmedaille überhaupt.

Im Folgenden blicken wir auf die denkwürdigsten Momente des Volleyballturniers zurück, ziehen Bilanz über die Medaillengewinner und sagen Ihnen, auf wen Sie bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris achten sollten.

Volleyball bei Olympia
Foto von 2021 Getty Images

Die 5 Höhepunkte im Volleyball in Tokio 2020

1- Earvin Ngapeth verhilft Frankreich zum ersten Volleyball-Gold

Wenn man im Volleyball Geschichte schreiben will, ist ein Außenangreifer in glänzender Form durchaus hilfreich.

Das Stichwort lautet Earvin Ngapeth.

Auch im Finale war der 30-Jährige mit 21 Angriffen, zwei Blocks und drei Assen in einem spannenden Spiel der Anführer der französischen Mannschaft.

Zunächst sah es so aus, als würde das ROC den ersten Satz für sich entscheiden, bis Frankreich mit einer späten Aufholjagd den ersten Satz gewann (25-23).

Die Franzosen setzten dann ihren konstanten Spielrhythmus fort und holten sich den zweiten Satz.

Doch Team ROC kämpfte sich zurück. Sie drängten Frankreich zum Ausgleich, so dass die Goldmedaille in einem entscheidenden fünften Satz entschieden werden musste.

Ein Drop von Antoine Brizard, gefolgt von einem Schlag ins Aus vom Team ROC, sicherte den Sieg für Frankreich.

Für seine Leistung im Finale und sein gesamtes Turnier wurde Ngapeth von Volleyball World mit den Titeln "Most Valuable Player" und "Best Outside Hitter" geehrt.

Ngapeth
Foto von 2021 Getty Images

2- Die USA beenden den Teufelskreis mit ihrem ersten olympischen Gold

Eine olympische Goldmedaille war für das Team USA schon lange fällig.

Nach Silber in Beijing 2008 und London 2012 und Bronze in Rio 2016 gab es für das Damenteam, das als Weltranglistenerster in Tokio 2020 landete, nur eine einzige Metallfarbe im Kopf.

Nachdem sie Serbien im Halbfinale ausgeschaltet hatten - dieselbe Mannschaft, die ihnen in Rio die Goldmedaille verwehrt hatte - zeigten die USA, dass sie es ernst meinten.

Kapitänin Jordan Larson, die in Japan ihren dritten und wahrscheinlich letzten Auftritt bei den Olympischen Spielen hatte, sorgte mit ihrem letzten Schlag für einen klaren 3:0-Finalsieg gegen Brasilien.

Ihr persönlicher Schmerz über die zwei Niederlagen zuvor war schnell verflogen - Gold war nun endlich ihres.

3- Tijana Boskovic: Meisterin der Punktgewinne

Die zweifache Olympiamedaillengewinnerin Tijana Boskovic hat in Tokio 2020 gezeigt, warum sie als eine der besten Volleyballerinnen der Welt gilt.

Allein im Spiel um Platz 3 erzielte die 24-Jährige 33 Punkte und trug dazu bei, dass ihr Land Südkorea mit 3:0 (25:18, 25:15, 25:15) vom Platz fegte.

Boskovic verlässt Japan nicht nur als Bronzemedaillengewinnerin, sondern auch als beste Punktesammlerin des Turniers mit 165 Angriffen, 15 Blocks und 12 Assen.

Tijana Boskovic
Foto von 2018 Getty Images

4- Argentinien gegen Brasilien: eine olympische Rivalität für die Ewigkeit

Beim Volleyballturnier der Herren wurde eine alte Rivalität wiederbelebt und endete in einem weiteren spannenden Fünfsatzspiel.

Argentinien behielt die Nerven und gewann Bronze gegen Titelverteidiger Brasilien mit 3:2 (25-23, 20-25, 20-25, 25-17, 15-13).

Das Recht zu prahlen gehörte Argentinien, nachdem die Brasilianer im vierten Satz zusammengebrochen waren, obwohl sie den zweiten und dritten Satz souverän gewonnen hatten.

Der dreimalige Olympiasieger lag im Tiebreak früh vorn, doch die Argentinier ließen sich nicht beirren, hielten dem Druck stand und gewannen schließlich.

Argentinien Volleyball
Foto von 2021 Getty Images

5- Olympia-Titelverteidiger China scheidet in der Gruppenphase aus

Der vielleicht größte Schock in beiden Turnieren war das überraschende Ausscheiden der Volksrepublik China zum Abschluss der Gruppenphase bei den Damen.

Das Land, das vor fünf Jahren in Rio 2016 triumphiert hatte, verlor in der Vorrunde gegen die USA, das ROC und die Türkei, was ein Weiterkommen im Wettbewerb unmöglich machte.

Das Scheitern vor dem Viertelfinale ist das schlechteste Abschneiden Chinas bei Olympia seit 1984.

China Volleyball
Foto von 2021 Getty Images

Im Rampenlicht

Tokio 2020 war für Fernanda Rodrigues aus Brasilien die letzte Olympia-Teilnahme, und die 35-jährige Außenangreiferin sorgte von Anfang bis Ende dafür, dass es eine unvergessliche Veranstaltung werden würde.

Rodrigues verließ Japans Hauptstadt nicht nur als Brasiliens beste Punktesammlerin, sondern auch als drittbeste Spielerin des gesamten Turniers. Mit 106 Angriffen, 9 Blocks und 5 Assen erzielte sie insgesamt 120 Punkte für ihr Land.

Fernanda Rodrigues
Foto von 2021 Getty Images

Hallo Paris!

Nach ihrem unerwarteten Sieg in Tokio 2020 werden die französischen Herren bei den Olympischen Spielen Paris 2024 mit Sicherheit diejenigen sein, auf die man besonders achten muss, da sie versuchen werden, ihren olympischen Titel in ihrem Heimatland zu verteidigen.

Die olympischen Volleyballturniere werden beide in der Paris Expo stattfinden, einem Ausstellungs- und Kongresszentrum, in dem während der Spiele ein reges Treiben erwartet wird.

Frankreich Volleyball
Foto von 2021 Getty Images

Wann und wo kann man die Wiederholungen der Volleyballturniere auf Olympics.com sehen?

Die Antwort lautet: olympics.com/tokyo2020-replays

Wann treten die Volleyballer und Volleyballerinnen das nächste Mal an?

Die FIVB Volleyball-Weltmeisterschaft der Damen wird mit 24 Mannschaften vom 26. August bis zum 11. September 2022 ausgetragen werden. Die Niederlande und Polen werden gemeinsam Gastgeber sein.

Die FIVB Volleyball-Weltmeisterschaft der Herren wird ebenfalls mit 24 Mannschaften stattfinden, und zwar vom 26. August bis zum 11. September 2022. Russland ist Gastgeber dieses Turniers.

Vollständiger Medaillenspiegel im Volleyball in Tokio 2020

Wettbewerb der Damen

Gold: Vereinigte Staaten

Silber: Brasilien

Bronze: Serbien

Wettbewerb der Herren

Gold: Frankreich

Silber: ROC

Bronze: Argentinien

ERLEBEN SIE OLYMPIA HAUTNAH. MIT DIESEM ANGEBOT.

Kostenlose Live-Sportevents. Unbegrenzter Zugriff auf Serien. Konkurrenzlose Olympia-News und -Highlights