Athleten, Promis, Künstler: Hier finden Sie die Designer des LA28-Logos!

Allyson Felix, Alex Morgan, Adam Rippon und Chloe Kim gehören zu einer Liste von Botschaftern, die ihre "individuellen Interpretationen" von Los Angeles im Vorfeld der Olympischen Spiele 2028 vorstellen

Von Rory Jiwani

Das Logo für LA 2028 wurde am Dienstag (1. September) enthüllt und mit ihm eine Liste von 26 "Designern", die die Stadt und die Spiele repräsentieren werden.

Vierzehn davon sind Athleten, darunter nicht weniger als sechs Olympiasieger, angeführt von der neunfachen Leichtathletik-Medaillengewinnerin Allyson Felix, die eine wichtige Rolle bei der Bewerbung von Los Angeles spielte.

Zusammen mit den anderen Designern und Rio 2016-Siegern Simone Manuel und Alex Morgan hofft sie, bei den verschobenen Spielen in Tokio 2020 antreten zu können.

Gabby Douglas, Michael Johnson und Snowboard-Star Chloe Kim sind die anderen Goldmedaillengewinner auf der Liste, zusammen mit den Bronzemedaillengewinnern Adam Rippon und Ibtihaj Muhammad.

Außerdem ist die 16-jährige Box-Hoffnung Chantel Navarro dabei, die darauf zielt, in Paris 2024 ihr Olympia-Debüt zu geben.

Auch die Paralympioniken sind gut vertreten: Der zweifache Radsport-Champion Oz Sanchez, der vierfache Weitsprung-Silbermedaillengewinner Lex Gillette und der Rio-Paralympionike Scout Bassett sind ebenso dabei wie Ezra Frech und Jamal Hill, die hoffen, nächstes Jahr in Tokio bei den Paralympics zu debütieren.

Die Sängerin Billie Eilish, die Schauspielerin Reese Witherspoon und der YouTube-Star Lilly Singh gehören zu den anderen Persönlichkeiten, die ihre einzigartige Perspektive von Los Angeles durch Video und Kunst in Form des 'A' von LA vermitteln.

Das 'A' im LA28-Logo ist austauschbar und es gibt derzeit 32 Versionen davon - darunter eine von jedem der Designer - unter dem Motto "Every 'A' Tells A Story".

LA28 enthüllt dynamisches Logo für das digitale Zeitalter

Logos sind seit langem ein Teil der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele. LA 2028 sorgt für eine neue Innovation.

Das fette schwarze L, die 2 und die 8 bilden die Grundlage für das "dynamische und sich ständig verändernde" A, das "individuelle Geschichten" zum Ausdruck bringt, wobei die Fans in Zukunft in der Lage sein sollen, ihre eigenen Versionen zu gestalten.

Die Leiterin des LA28 Athletenbüros und fünffache Olympiamedaillengewinnerin im Schwimmen, Janet Evans, sagte: "Los Angeles lässt sich nicht auf eine einzige Identität beschränken und es gibt nicht die eine Art, LA zu repräsentieren. LA ist das, was es ist, wegen der Menschen und die LA28-Spiele sollten das verkörpern."

"Der beste Weg, die Energie von Los Angeles und den Spielen einzufangen, ist durch eine Sammlung von Stimmen."

Felix sagt, dass ihr 'A' von ihrer Liebe zur Bewegung und ihren Wurzeln in Los Angeles inspiriert ist.

"Ich bin als Trojan-Fan, als Lakers-Fan, als Dodgers-Fan aufgewachsen. Ich war von Spitzenleistungen umgeben, als ich hier aufwuchs. Die Menschen in L.A. leisten Unglaubliches und es ist schwer, dass das nicht auf sie zurückfällt. Wenn man hier ist, will man besser sein." - Allyson Felix

Der Graffiti-Künstler und in L.A. geborene Chaz Bojorquez ließ sich bei seinem "A" von den beiden vorangegangenen Olympischen Spielen der Stadt - 1932 und 1984 - inspirieren.

Er sagte: "LA ist einzigartig. In Los Angeles kann man die Person sein, die man will. Der beste Weg, das zu vermitteln, ist durch die Kunst. Buchstaben beschreiben Sprache und Sprache drückt Kultur aus und wir werden zu einer Weltkultur.”

"Ich freue mich auf die Olympiade, weil ich die letzten Olympischen Spiele erlebt habe und meine Eltern die Olympiade in den dreißiger Jahren erlebt haben - es ist eine Fortsetzung von Los Angeles." - Graffiti-Künstler Chaz Bojorquez