Olympic Virtual Series: Was für ein Großes Finale es war

Menschen aus der ganzen Welt kamen zu uns, um einen Tag lang virtuellen Sport zu erleben, als die erste Olympic Virtual Series ihren aufregenden letzten Tag erreichte!
Von Sanjeev Palar
Softball

Das Große Finale der Olympic Virtual Series zeigte die finalen Events aus allen fünf virtuellen Sportarten in einer 10,5-stündigen Übertragung, mit allem, was dazugehört - von den unglaublich spannenden Motorsport- und Baseball-Finals bis hin zur eingehenden Analyse der Mastermind-Taktiken des Segel-Finales.

Haben Sie es verpasst oder wollen Sie es einfach noch einmal genießen? Schauen Sie rein und genießen Sie die Reaktionen der Gewinner, Wiederholungen der Events und vieles mehr.

OLYMPIC VIRTUAL SERIES – LETZTE EVENTS & SIEGER

BASEBALL-EVENT FINALS

Spieler aus Japan, Südkorea und Chinesisch Taipeh haben um die Chance gekämpft, beim Powerful Pro Tournament und Home Run Derby-Finale dabei zu sein. Die Finalisten verdienten sich ihren Platz und kämpften im Konami Hauptquartier in Japan um Ruhm und Ehre, wobei zwei Gewinner ausgezeichnet wurden.

● Turnier-Finals (PlayStation 4)

○ Gewinner: Syoma “SHORA” Mori

Zweitplatzierter: Yoshinori “TAKU” Kato

○ Drittplatzierter: Yosuke “MesiHARA” Fujomoto

Home Run Derby (Nintendo Switch)

Gewinner: Ryohei “Pome” Osaka

Zweitplatzierter: Yusuke “CHAPIO” Tominaga

Drittplatzierter: Yaiki “Taijyu” Horiike

RADSPORT-EVENT

24-Stunden-Gruppenfahrt

Menschen aus der ganzen Welt nahmen am Olympic Virtual Series Radsport-Event teil. Das Hauptereignis am letzten Tag war die Gruppenfahrt, eine 24-Stunden-Fahrt, die von hochkarätigen Radfahrern angeführt wurde. Das Staraufgebot für dieses Event umfasste Sir Chris Hoy, Anna Meares, Fabian Cancellara und viele mehr

RUDER-EVENT FINALE

Row for a Cause - 23. Juni

Bei der Olympic Virtual Series "Row for a Cause" ging es darum, uns von Rio nach Tokio zu bringen und gleichzeitig Geld für drei Programme der Olympic Refuge Foundation zu sammeln. Durch Sport unterstützen diese Programme junge Menschen, die von Vertreibung betroffen sind, und jeder geruderte Kilometer half einem guten Zweck.

SEGEL FINAL-EVENT – INSHORE UND OFFSHORE

INSHORE FINALE

Die Inshore Series wurde als virtuelle Regatta ausgetragen und umfasste drei actiongeladene Events, bei denen jeweils ein Sieger gekürt wurde. Die drei Events wurden in drei Bootstypen aufgeteilt: 49er, Laser und Nacra 17, und fanden an den Küsten von Kiel, Rio de Janeiro und Marseille statt. Die Inshore-Rennen waren unglaublich eng, nur wenige Punkte trennten die Sieger von den Verfolgern.

FINALS — INSHORE SERIES

Nacra 17: 23. Juni

Gewinner: Arhur Farley (GBR)

Zweitplatzierter: Bart Lambriex (NED)

Drittplatzierter: Joan Cardona (ESP)

Laser: 25. Mai

Gewinner: Kaan Mazlumca (TUR)

Zweitplatzierter: Arthur Farley (GBR)

Drittplatzierter: Baptiste Beauvois (FRA)

49er: 6. Juni

Gewinner: Lukas Mohr (DEN)

Zweitplatzierter: Arthur Farley (GBR)

Drittplatzierter: Tangi Le Golf (FRA)

RIO TO TOKYO RACE — OFFSHORE

Das wichtigste Offshore-Segelereignis, das "Rio to Tokyo Race", forderte die Teilnehmer auf, ihre Taktik, Strategie und ihr Urteilsvermögen zu perfektionieren. Während der 21 Tage des Rennens hatten alle eSailer die Möglichkeit, zwischen vier Routen zu wählen, um als Erster die Ziellinie zu überqueren. Dieses unglaublich enge Rennen endete mit nur 21 Sekunden, die den Sieger und den Zweitplatzierten über 18.555 Kilometer trennten.

Gewinner: Erik “Toppen” Danielsson (SWE)

Zweitplatzierter: Christopher “Your Mom” Powers (USA)

Drittplatzierter: “Mizaza@BST” (BRA)

MOTORSPORT-EVENT FINALE

Das Olympic Virtual Series Motorsport-Event wurde auf den unglaublich anspruchsvollen Strecken von Gran TurismoTM Sport ausgetragen, die speziell für die Olympic Virtual Series entwickelt wurden. Spieler aus der ganzen Welt traten an, um in einem Zeitfahren die schnellste Runde zu fahren und die Chance zu gewinnen, ihr Land bei den World Finals zu vertreten. Das Finale war intensiv und eng bis zum Schluss, wobei sich Valerio Gallo im allerletzten Rennen gegen Mikail Hizal durchsetzen konnte.

· Gewinner: Valerio Gallo, Italien

· Zweitplatzierter: Mikail Hizal, Deutschland

· Drittplatzierter: Baptiste Beauvois, Frankreich