Olympic Channel

Entdecken und erleben Sie vergangene Events nach, sehen Sie Originalfilme und -serien im Zusammenhang mit Synchronschwimmen auf dem Olympic Channel.

Geschichte von:

Synchronschwimmen

Synchronschwimmen, auch bekannt als Kunstschwimmen, ist eine relativ neue Disziplin, die ihren Ursprung in der Wasserakrobatik hat. Es ist in den Vereinigten Staaten sehr populär.

Künstlerin im Glastank

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts tourte Annette Kellerman, eine australische Schwimmerin, durch die Vereinigten Staaten und zeigte Wasserakrobatik. Ihre Shows waren sehr beliebt und eine Sportart wurde geboren.

Aufführung mit Musik

Der Sport wurde von Katherine Curtis weiterentwickelt, die die Idee hatte, Wasserakrobatik mit Musik zu kombinieren. Ihre Schüler traten 1933/34 auf der Chicagoer Messe "Century of Progress" auf, wo der Ansager, der ehemalige Olympiasieger im Schwimmen Norman Ross, den Begriff "Synchronschwimmen" prägte.