Marathonschwimmen
  • Olympisches Debüt
    Beijing 2008
Mehr Infos

Marathonschwimmen Spotlight

Das Beste von Tokio 2020

Olympic Channel

Entdecken und erleben Sie vergangene Events nach, sehen Sie Originalfilme und -serien im Zusammenhang mit Marathonschwimmen auf dem Olympic Channel.

Geschichte von:

Marathonschwimmen

Das Marathon-Schwimmen ist der längste Schwimmwettbewerb im olympischen Programm und führt über 10km im Freiwasser. Das Rennen, das rund zwei Stunden dauert, testet die Ausdauer der Schwimmer und wird oft durch Zehntelsekunden entschieden.

Rückkehr zu den Wurzeln des Schwimmens

Der Wettkampf bringt das olympische Schwimmen zurück zu seinen Ursprüngen. Freiwasserschwimmwettbewerbe standen auf dem Programm der ersten drei Austragungen der Olympischen Spiele der Neuzeit, wobei vor der Einführung von Schwimmbädern Ozeane, Flüsse oder Seen genutzt wurden.

Als offizielle Disziplin anerkannt

Das Freiwasserschwimmen wurde erst bei den FINA-Weltmeisterschaften 1991 in Perth, Australien, zu einer offiziellen Disziplin. Dort betrug die Rennstrecke 25km für Damen und Herren und die Teilnehmer benötigten mehr als fünf Stunden, um das Ziel zu erreichen. Im Jahr 2001 kam das 10km-Rennen hinzu und seit 2007 organisiert die FINA eine Wettkampfserie rund um die Welt und auf mehreren Kontinenten.