Olympic Channel

Entdecken und erleben Sie vergangene Events nach, sehen Sie Originalfilme und -serien im Zusammenhang mit Kanu-Slalom auf dem Olympic Channel.

Geschichte von:

Kanu-Slalom

Wie beim Kanu-Rennsport wird auch beim Kanu-Slalom mit Kanus und Kajaks gefahren, allerdings gibt es einige wesentliche Unterschiede. Die Sportart wurde dem Skislalom nachempfunden und begann 1932 in der Schweiz. In den Anfängen wurde er zunächst auf Flachwasser ausgetragen, später wechselte er in Wildwasser-Stromschnellen.

Vielfalt der Boote

Während beim Kanu-Slalom grundsätzlich der gleiche Bootstyp wie beim Kanu-Rennsport verwendet wird, sind die Boote unterschiedlich konstruiert. Beim Kanu-Rennsport sind die Boote lang und stromlinienförmig, beim Kanu-Slalom klein, leicht und wendig, was eine größere Manövrierfähigkeit durch die Stromschnellen ermöglicht.

Erster Wettbewerb

Kanuslalom wurde kurz vor dem Zweiten Weltkrieg populär, der erste bekannte Wettkampf fand 1933 statt. Der erste internationale Verband, der den Kanusport regelte, war die 1924 gegründete Internationale Repräsentantschaft für Kanusport (IRK). Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde diese Organisation von der International Canoe Federation (ICF) abgelöst, die sowohl Kanu-Rennsport und Kanu-Slalom als auch sechs weitere Kanudisziplinen regelt. Sie hat ihren Sitz in Lausanne.