Beachhandball
  • Olympisches Debüt
    Olympische Jugendspiele
Mehr Infos

Beachhandball Spotlight

Olympic Channel

Entdecken und erleben Sie vergangene Events nach, sehen Sie Originalfilme und -serien im Zusammenhang mit Beachhandball auf dem Olympic Channel.

Geschichte von:

Beachhandball

Nachdem Beachvolleyball an Italiens Stränden populär wurde, inspirierte es die Handballer des Landes, das Spiel auf den Sand zu übertragen.

Entwicklung des Beachhandballs

In den späten 1980er Jahren begann die italienische Trainerin Simonetta Montagni, Handball am Strand zu entwickeln. Als die Sportart immer beliebter wurde, wurde Trainer Luciano Bartolini 1990 gebeten, das erste Regelwerk für das Spiel zu erstellen, damit das temporeiche Spiel in die bestehenden Beachvolleyball-Feldlinien passte.

Im Jahr 2000 wurde Beachhandball zu einer offiziellen Sportart der Europäischen Handballföderation (EHF), und die erste EHF Beachhandball-Europameisterschaft wurde in diesem Jahr in Gaeta, Italien, ausgetragen. Die Sportart wurde mit Vertretern der International Handball Federation (IHF) weiterentwickelt und begann, ein weltweites Publikum zu erreichen. Im Jahr 2004 wurde die erste Beachhandball-Weltmeisterschaft in Ägypten veranstaltet, und 2017 fand die erste IHF-U17-Weltmeisterschaft auf Mauritius statt. Dort gewann Spanien bei den Herren und Ungarn holte Gold bei den Damen.