Loading...
Loading...
Nagano 1998

Olympic Winter Games Nagano 1998

Nagano 1998Die Medaillen

Nagano_1998_medals
(GETTY IMAGES EUROPE)

Um lokale Merkmale zu vermitteln, wurden die Medaillen der Olympischen Winterspiele 1998 in Lack (Kiso-Lack) gefertigt. Als Dekorationstechnik wurde eine geprägte Vergoldung (oder Maki-e) mit so genannten Shippoyaki (d. h. Cloisonné-Techniken) und Präzisionsmetallarbeiten verwendet.

Die Vorderseite stellt die aufgehende Sonne in Maki-e dar, umgeben von Olivenzweigen und begleitet vom Emblem in Cloisonné. Die Rückseite ist hauptsächlich aus Lack. Sie stellt das Emblem der Spiele in Maki-e dar, mit der aufgehenden Sonne über dem Shinshu-Gebirge. Die lackierten Teile wurden individuell von Künstlern aus der Region von Kiso angefertigt. Die Medaillen hatten einen Durchmesser von 80mm und eine Dicke von 9,7mm; die Goldmedaille wog 256g, die Silbermedaille 250g und die Bronzemedaille 230g.

Materialien: 1. Platz (Vergoldetes Silber; Lack), 2. Platz (Vergoldetes Silber; Lack), 3. Platz (Bronze; Lack)

Durchmesser: 80mm

Prägeanstalt: Japan Mint

Nagano_1998_medal
(IOC)
Nagano
1998

Entdecken Sie die Spiele

Die Marke

Für jede Austragung der Olympischen Spiele wird eine visuelle Identität entwickelt.

Marke

Marke

Die Medaillen

Ursprünglich ein Olivenkranz, haben sich die Medaillendesigns im Laufe der Jahre weiterentwickelt.

Medaillen

Medaillen

Das Maskottchen

Als originelles Bild, muss es dem olympischen Geist konkrete Gestalt geben.

Maskottchen

Maskottchen

Die Fackel

Ein ikonischer Bestandteil jeder Olympischen Spiele, jeder Gastgeber bietet seine einzigartige Version.

Fackel

Fackel