Loading...
München 1972

Olympic Games Munich 1972

München 1972Die Fackel

Munich_1972_torch_hero
(GETTY IMAGES)

Routenplanung und Details

Nach der Entzündung in Olympia besuchte die Flamme Athen und durchquerte dann das Land über Delphi, Larisa, Thessaloniki und Kavala. Auf dem Weg nach München durchlief der Staffellauf insbesondere Garmisch-Partenkirchen in der Bundesrepublik Deutschland und Innsbruck in Österreich, Städte, die in der Vergangenheit die Olympischen Winterspiele veranstaltet hatten.

Bei der Ankunft in München wurde die Flamme bei einem Empfang auf dem Königsplatz von 20.000 Zuschauern begrüßt. Die Flamme wurde zum Maximilianeum, dem Sitz des Bayerischen Landtags, gebracht, wo sie bis zum Tag der Eröffnungsfeier in einem Kohlenbecken aufbewahrt wurde.

Bei der Eröffnungsfeier wurde der letzte Fackelträger, der Europäer Günther Zahn, von Läufern aus den anderen vier Kontinenten begleitet: Kipchoge Keino (Afrika), Jim Ryun (Amerika), Kenji Kimihara (Asien) und Derek Clayton (Ozeanien).

Von der Hauptflamme wurde eine Flamme entzündet, die in einer Staffel von München nach Kiel gebracht wurde, wo die Segelwettbewerbe stattfanden. An diesem zweitägigen Staffellauf, der 933km zurücklegte, nahmen 1280 Fackelträger zu Fuß, 90 Radfahrer und 34 Pferdereiter teil.

Am 27. August, dem Tag nach der Eröffnungsfeier, wurde ebenfalls eine Flamme entzündet und in einem 104km langen Staffellauf von München nach Augsburg gebracht, wo die Kanuwettbewerbe stattfanden.

Karte der Route

Munich-1972-map

Fakten und Zahlen

Start: 28. Juli 1972, Olympia (Griechenland)

Ende: 26. August 1972, Olympiastadion, München (Bundesrepublik Deutschland)

Erster Fackelträger: Yiannis Kirkilessis. Er war auch der erste griechische Fackelträger bei der Staffel der Winterspiele 1972 in Sapporo.

Letzter Fackelträger: Günther Zahn

Anzahl der Fackelträger: ~6200 (ohne München-Kiel und München-Augsburg-Staffel), davon ~1300 in Griechenland.

Rekrutierung der Fackelträger: Das deutsche NOK hat diese Aufgabe an die lokalen Sportorganisationen in Bayern, Hessen, Niedersachsen, Hamburg und Schleswig- Holstein delegiert.

Entfernung: 5532km (ohne die Staffeln München-Kiel und München-Augsburg): 1819km in Griechenland, 507km in der Türkei, 726km in Bulgarien, 763km in Rumänien, 340km in Jugoslawien, 379km in Ungarn, 541km in Österreich, 457km in der Bundesrepublik Deutschland

Besuchte Länder: Griechenland, Türkei, Bulgarien, Rumänien, Jugoslawien, Ungarn, Österreich und Bundesrepublik Deutschland

Details der Fackel

Beschreibung: Die Fackel trägt die Aufschrift "Spiele der XX Olympiad München 1972" und die olympischen Ringe am Griff. Am Fuß des Brennrohrs befindet sich das Emblem der Spiele.

Farbe: Silber

Höhe: 72cm

Materialien: Metall, Stahl

Brennstoff: Flüssiggas, bestehend aus 24 Prozent Propan und 76 Prozent Butan, enthalten in einer Aluminiumkartusche. Die Brenndauer beträgt 15 bis 22 Minuten.

Designer / Hersteller: Friedrich Krupp AG / Olympiagas, Hagri

Munich_1972_torch
(IOC)

Wussten Sie Schon?

Die Firma Krupp produzierte auch die Fackel für die Spiele in Berlin 1936.

Es wurden zwei Zündflammen produziert. Sie werden mit Propangas betrieben und können mindestens sechs Wochen lang ununterbrochen brennen.

Damit die Flamme die Strecke von München nach Kiel in genau 49 Stunden zurücklegen konnte, waren alle Fackelträger, egal ob zu Fuß, auf dem Fahrrad, zu Pferd, auf dem Motorrad oder im Ruderboot, aufgefordert, ihre Höchstgeschwindigkeit zu fahren und den Staffellauf bei Tag und Nacht fortzusetzen.

Der Kessel für diese Austragung der Spiele wurde von einem Brenner gebildet, der aus zwei konzentrischen Feuerringen mit jeweils 21 Gasdüsen bestand. Der Brenner hatte einen Durchmesser von zwei Metern und war auf einer vier Meter hohen Säule aus Rohr angebracht. Zwei Jahre Entwicklungszeit waren für die Realisierung des Kessels notwendig.

München
1972

Entdecken Sie die Spiele

Die Marke

Für jede Austragung der Olympischen Spiele wird eine visuelle Identität entwickelt.

Marke

Marke

Die Medaillen

Ursprünglich ein Olivenkranz, haben sich die Medaillendesigns im Laufe der Jahre weiterentwickelt.

Medaillen

Medaillen

Das Maskottchen

Als originelles Bild, muss es dem olympischen Geist konkrete Gestalt geben.

Maskottchen

Maskottchen

Die Fackel

Ein ikonischer Bestandteil jeder Olympischen Spiele, jeder Gastgeber bietet seine einzigartige Version.

Fackel

Fackel