Loading...

Olympic Games Melbourne 1956

Melbourne 1956

DatumNovember 21 - December 8
LandAustralien, Schweden
Athleten3314
Teams72
Events151
Melbourne 1956

Über die Spiele

Eine Stimme mehr

Mit nur einer Stimme mehr als Buenos Aires gewann Melbourne das Recht, die Olympischen Spiele 1956 auszurichten.

Große Rivalität

Der französische Langstreckenläufer Alain Mimoun hatte auf der Bahn dreimal eine olympische Niederlage gegen den Tschechen Emil Zátopek hinnehmen müssen. Im Marathon war es jedoch Mimoun, der sich absetzte und einen komfortablen Sieg einfuhr. Am Ziel wartete er auf Zátopek, seinen alten Freund und großen Gegner, der als Sechster über die Ziellinie trabte.

Dominantes Team

Das US-Basketballteam, angeführt von Bill Russell und K.C. Jones, zeigte die dominanteste Leistung in der olympischen Geschichte. Sie erzielten mehr als doppelt so viele Punkte wie ihre Gegner und gewannen jedes ihrer Spiele mit mindestens 30 Punkten Vorsprung.

Symbol der Einheit

Vor 1956 marschierten die Athleten bei den Eröffnungs- und Abschlussfeiern in alphabetischer Reihenfolge der Nationalen Olympischen Komitees ein. In Melbourne jedoch betraten die Athleten auf Vorschlag eines jungen, in Australien lebenden chinesischen Tischlerlehrlings namens John Ian Wing während der Schlussfeier gemeinsam das Stadion als Symbol der globalen Einheit.

Alle Medaillen

Medaillenspiegel

Sehen Sie die Liste der Teams und die von ihnen gewonnenen Medaillen.

Medaillenspiegel anzeigen
Melbourne
1956

Ausgewählte Athleten

Alle Athleten
Gold
Silber
Bronze

Wiederholungen von
Melbourne 1956

Melbourne
1956

Entdecken Sie die Spiele

Die Marke

Für jede Austragung der Olympischen Spiele wird eine visuelle Identität entwickelt.

Marke

Marke

Die Medaillen

Ursprünglich ein Olivenkranz, haben sich die Medaillendesigns im Laufe der Jahre weiterentwickelt.

Medaillen

Medaillen

Die Fackel

Ein ikonischer Bestandteil jeder Olympischen Spiele, jeder Gastgeber bietet seine einzigartige Version.

Fackel

Fackel