Loading...
Innsbruck 1964

Olympic Winter Games Innsbruck 1964

Innsbruck 1964Die Fackel

Innsbruck_1964_torch_hero
(GETTY IMAGES)

Routenplanung und Details

Nachdem die Flamme in Olympia entzündet worden war, reiste sie mit dem Auto nach Athen und blieb über Nacht im Hauptsitz des Hellenischen Olympischen Komitees.

Am 23. Januar 1964 wurde sie von 16 Fackelträgern zum Flughafen Hellenikon gebracht, von wo aus sie nach Wien weiterflog.

Am 24. Januar kam die Flamme auf dem Luftweg aus Wien in Innsbruck an. Sie wurde der Öffentlichkeit im Maximiliansaal der Hofburg gezeigt, der berühmt ist für seinen Balkon mit dem Goldenen Dachl, einem Symbol der Stadt, das vollständig mit Goldfliesen bedeckt ist.

Am 29. Januar fuhr eine Gruppe von Sportlern die Flamme zur Bergisel-Schanze. Von dort wurde sie mit Hilfe eines Stücks griechischen Holzes von der Sicherheitslampe auf die Fackel übertragen. Bei der Eröffnungsfeier übergab die alpine Skiläuferin Christl Staffner die Fackel an Josl Rieder, der den Kessel entzündete. Gleichzeitig wurde ein zweiter Kessel vor dem Eisstadion entzündet.

Karte der Route

Innsbruck-1964-map

Fakten und Zahlen

Start: 22. Januar 1964, Olympia (Griechenland)

Ende: 29. Januar 1964, Bergisel Stadion, Innsbruck (Österreich)

Erster Fackelträger: Dionyssis Kessaris

Letzter Fackelträger: Josl Rieder, Olympiateilnehmer im Ski Alpin (1956)

Anzahl der Fackelträger: Zwei in Österreich. Keine Zahl verfügbar für Griechenland.

Rekrutierung der Fackelträger: -

Entfernung: -

Besuchte Länder: Griechenland, Österreich

Details der Fackel

Beschreibung: Die Aufschrift "IX. Olympische Winterspiele 1964" und die olympischen Ringe waren auf dem oberen schalenförmigen Teil eingraviert. Der Griff war konisch mit zwei Bändern.

Farbe: Bronze

Länge: 61cm

Materialien: Messing

Brennstoff: -

Designer / Hersteller: Ludwig Haselwanter / Anton Fritz

Innsbruck_1964_torch
(IOC)

Wussten Sie Schon?

Es war das erste Mal, dass eine olympische Flamme, die in Olympia in Griechenland entzündet wurde, für die Winterspiele verwendet wurde.

Es wurde eine einzige Originalfackel geschaffen. Sie wurde nach den Spielen an den letzten Fackelträger, Josl Rieder, übergeben.

Für den Transport der Flamme wurden speziell zwei silberne Sicherheitslampen mit einer Brenndauer von 22 Stunden angefertigt.

Innsbruck
1964

Entdecken Sie die Spiele

Die Marke

Für jede Austragung der Olympischen Spiele wird eine visuelle Identität entwickelt.

Marke

Marke

Die Medaillen

Ursprünglich ein Olivenkranz, haben sich die Medaillendesigns im Laufe der Jahre weiterentwickelt.

Medaillen

Medaillen

Die Fackel

Ein ikonischer Bestandteil jeder Olympischen Spiele, jeder Gastgeber bietet seine einzigartige Version.

Fackel

Fackel