Loading...
Barcelona 1992

Olympic Games Barcelona 1992

Barcelona 1992Die Fackel

Barcelona_1992_torch_hero
(GETTY IMAGES)

Routenplanung und Details

Nach der Entzündungszeremonie in Olympia und einem Staffellauf durch Griechenland erreichte die Flamme Athen, wo sie das Land am 9. Juni an Bord der Fregatte Cataluña verließ.

Am 13. Juni erreichte die Flamme die katalanische Küste in Empúries, einer ehemaligen griechischen Kolonie, die um 600 v. Chr. gegründet wurde. Sie wurde von ca. 1000 verschiedenen Booten und von 5000 Menschen begrüßt, die an der Küste auf sie warteten. Sie erreichte die Küste in einem typisch katalanischen Boot, das von 10 Ruderern angetrieben wurde.

Von Empúries aus verlief der Fackellauf zunächst durch Katalonien und dann durch den Rest Spaniens. Der Fackellauf passierte 652 Ortschaften, darunter die Hauptstädte aller 17 autonomen Gemeinschaften und die verschiedenen olympischen Stätten. Die Route umfasste auch die Kanarischen Inseln, die per Flugzeug erreicht wurden. Die Überfahrt zwischen Teneriffa und Las Palmas wurde mit einem Tragflächenboot durchgeführt. Auf dem Weg nach Barcelona fuhr der Fackellauf per Schiff auf die Balearen.

Am 24. Juni erreichte die Flamme Barcelona und wanderte die ganze Nacht durch die Stadt, umgeben von einer begeisterten Menge. Am folgenden Tag führte die letzte Etappe zum Olympiastadion zur Eröffnungsfeier, wo der paralympische Bogenschütze Antonio Rebollo den Kessel mit einem von der olympischen Flamme angezündeten Pfeil entzündete.

Karte der Route

Barcelona-1992-map

Fakten und Zahlen

Start: 5. Juni 1992, Olympia (Griechenland)

Ende: 25. Juli 1992, Olympiastadion, Barcelona (Spanien)

Erster Fackelträger: Savvas Saritzoglou, Olympiateilnehmer in der Leichtathletik (1992)

Letzter Fackelträger: Antonio Rebollo

Anzahl der Fackelträger: 365 in Griechenland, 9484 in Spanien, davon waren 8885 zu Fuß und 599 per Fahrrad unterwegs

Rekrutierung der Fackelträger: Die Fackelträger kamen aus den folgenden Kategorien: Olympische Freiwillige aus verschiedenen Regionen Spaniens; Fackelträger, die von den Rathäusern der vom Fackellauf durchquerten Städte ausgewählt wurden, da jedes Rathaus jeweils einen Läufer auswählen konnte; die Partnerunternehmen des Fackellaufs und des Organisationskomitees; Personen aus der breiten Öffentlichkeit, die ihre Kandidatur vorschlugen.

Entfernung: 367km in Griechenland, 5940km in Spanien, davon 1490km per Fahrrad und 4450km zu Fuß. Transport per Schiff zwischen Griechenland und Spanien nicht mitgerechnet.

Besuchte Länder: Griechenland, Spanien

Details der Fackel

Beschreibung: Die Fackel ist asymmetrisch, ihre Achse zeigt symbolisch in Richtung Barcelona. Auf dem flachen Teil des Griffs befindet sich die Aufschrift "XXV Olimpiada Barcelona 1992" sowie das Emblem der Spiele. Die runde Form des oberen Teils erinnert an einen Kessel und zeigt auch den endgültigen Bestimmungsort der Flamme. Die konischen und dreieckigen Formen, die im Design der Fackel auftauchen, sind von der Amphore und vom lateinischen Segel inspiriert und geben ihr einen mediterranen Charakter.

Farbe: Silber, Gold

Höhe: 66cm

Materialien: Aluminium, Kunststoff

Brennstoff: Gasförmige Brennstoffe

Designer / Hersteller: André Ricard / Vilagrasa

Barcelona_1992_torch_big
(IOC)

Wussten Sie schon?

Die Form des Titankessels im Olympiastadion wurde von den Mosaiken von Antoni Gaudí inspiriert. Der Kessel ruhte auf einem imposanten Sockel aus Aluminium, der an das Ruder eines Mittelmeerbootes erinnerte und an der Außenwand des Stadions befestigt war. Die Flamme, die während der gesamten Spiele an der Spitze des Kessels brannte, war drei Meter hoch.

Der Pfeil, mit dem Antonio Rebollo den Kessel während der Eröffnungsfeier entzündete, wurde speziell entworfen, um die Flamme zu stützen und zu verhindern, dass der Bogenschütze sich selbst verbrannte. Er war aus gehärtetem Duraluminium gefertigt, wog etwa 100 Gramm und war über einen Meter lang. Zur Vorbereitung und Durchführung der Aufführung wurden mehrere Pfeile angefertigt, von denen einer im Olympischen Museum in Lausanne aufbewahrt wird.

Für das Olympische Museum in Lausanne bat der damalige IOK-Präsident, Juan Antonio Samaranch, André Ricard, den Kessel vor dem Gebäude zu entwerfen, in dem das permanente Feuer brennt.

Neben der Fackel für den Fackellauf in Barcelona 1992 entwarf André Ricard auch die Sicherheitslampe und den Festkessel für die Zwischenstädte.

Barcelona
1992

Entdecken Sie die Spiele

Die Marke

Für jede Austragung der Olympischen Spiele wird eine visuelle Identität entwickelt.

Marke

Marke

Die Medaillen

Ursprünglich ein Olivenkranz, haben sich die Medaillendesigns im Laufe der Jahre weiterentwickelt.

Medaillen

Medaillen

Das Maskottchen

Als originelles Bild, muss es dem olympischen Geist konkrete Gestalt geben.

Maskottchen

Maskottchen

Die Fackel

Ein ikonischer Bestandteil jeder Olympischen Spiele, jeder Gastgeber bietet seine einzigartige Version.

Fackel

Fackel