Loading...
Atlanta 1996

Atlanta 1996Die Fackel

Atlanta_1996_torch_hero
(GETTY IMAGES)

Routenplanung und Details

Nach der Entzündungszeremonie in Olympia und der anschließenden Reise durch Griechenland kam die Flamme am 6. April in Athen an. Anlässlich des hundertjährigen Bestehens der Spiele wurde im Panathenäischen Stadion eine besondere Feier organisiert. Repräsentanten der 17 Städte, die vor Atlanta die Sommerspiele ausgerichtet hatten, waren anwesend. Jeder von ihnen erhielt eine Sicherheitslampe, deren Flamme von einer Hauptfackel entzündet wurde. Während der nächsten 21 Tage wurden diese Flammen in jeder der ehemaligen Gastgeberstädte gefeiert, während die Hauptflamme in Athen brannte. Diese Flammen wurden ausgelöscht, als die Hauptflamme Athen verließ, um nach Los Angeles zu fliegen.

Am 27. April kam die Flamme in Los Angeles an. Der Fackellauf auf amerikanischem Boden begann im Memorial Coliseum, dem Stadion, in dem 1932 und 1984 die Spiele in Los Angeles stattgefunden hatten. Der erste Fackelträger war der Olympionike Rafer Johnson, der letzte Fackelträger der Spiele 1984. Der Staffellauf führte vor allem durch St. Louis, die Gastgeberstadt der Olympischen Spiele 1904.

Am 19. Juli erreichte die Flamme die Stadt Atlanta. Um die Ursprünge der modernen Olympischen Spiele zu ehren, teilte der aus Atlanta stammende Evander Holyfield die Fackel für einen Teil der Strecke im Stadion während der Eröffnungsfeier mit der griechischen Athletin Voula Patoulidou. Die Schwimmerin Janet Evans übernahm den Fackellauf und lief eine Runde um die Bahn, bevor sie sich auf eine lange Rampe begab, die sich an der nördlichen Spitze des Stadions befand. Sie übergab die Fackel an Muhammad Ali, der die Ehre hatte, den Kessel zu entzünden.

Karte der Route

Atlanta-1996-map

Fakten und Zahlen

Start: 30. März 1996, Olympia (Griechenland)

Ende: 19. Juli 1996, Olympiastadion, Atlanta (Vereinigte Staaten)

Erster Fackelträger: Konstantinos "Kostas" Koukodimos, Olympiateilnehmer in der Leichtathletik (1992, 1996, 2000)

Letzter Fackelträger: Muhammad Ali, Olympiateilnehmer unter dem Namen Cassius Clay im Boxen (1960), Goldmedaillengewinner in Rom 1960

Anzahl der Fackelträger: ~800 in Griechenland, 12.467 in den Vereinigten Staaten

Rekrutierung der Fackelträger: Um die Fackel tragen zu können, mussten die Fackelträger am 17. April 1996 mindestens 12 Jahre alt sein. Die Fackelträgerkategorien umfassten Community Heroes, Olympische Athleten, Mitglieder der Olympischen Bewegung und Mitglieder des nationalen und internationalen Auswahlprogramms "Share the Spirit" von Coca-Cola.

Um als Community Hero in Frage zu kommen, konnte man sich entweder selbst nominieren oder von anderen vorgeschlagen werden. Als Teil des Bewerbungsprozesses war ein Aufsatz von maximal 100 Wörtern erforderlich, der die Qualitäten der nominierten Person beschrieb. Zu den Hauptkriterien des Organisationskomitees für die Definition eines Community Hero gehörten bemerkenswerte Arbeit als Freiwilliger, der Dienst als Gemeindeleiter, Vorbild oder Mentor, Taten der Großzügigkeit oder Freundlichkeit sowie außergewöhnliche Leistungen oder Errungenschaften. Es gingen ca. 40.000 Bewerbungen ein, aus denen 5500 Community Heroes ausgewählt wurden.

Entfernung: 2141km in Griechenland, 26.875km quer durch die USA.

Besuchte Länder: Griechenland, Vereinigte Staaten

Details der Fackel

Beschreibung: Auf dem Holzgriff ist eine Liste der Sommerspiele von 1896 bis 1996 eingraviert, als Hinweis auf das hundertjährige Jubiläum der Olympischen Spiele. Die Fackel wurde von einfachen antiken Fackeln aus gebundenem Schilfrohr und den Linien der klassischen griechischen Architektur inspiriert. Ihre 22 Aluminium-"Schilfrohre" standen stellvertretend für die Gesamtzahl der modernen Austragungen der Olympischen Spiele. Der Mittelgriff ist aus georgischem Pekannussholz und es sind zwei breite Goldbänder vorhanden, eines mit den Namen aller Ausrichterstädte der Olympischen Spiele, das andere mit dem Emblem der Hundertjahrfeier der Olympischen Spiele 1996 und dem Blätterteppich-Motiv.

Farbe: Silber, Gold, Braun

Höhe: 82cm

Materialien: Aluminium, Messing, Pekannussholz

Brennstoff: Propylen. Die Brenndauer beträgt 20 Minuten.

Designer / Hersteller: Peter Mastrogiannis, Malcolm Grear Designers / Georgia Institute of Technology

Atlanta_1996_torch_big
(IOC)

Wussten Sie schon?

Um die Austragung der Olympischen Spiele anzukündigen, wurde die Flamme per Staffellauf entlang der echten Pony-Express-Route getragen, die über 875km zwischen Julesburg, Colorado, und St. Joseph, Missouri, nachgebildet wurde. In 58 aufeinanderfolgenden Stunden transportierten Reiter auf Pferden, genau wie die Pioniere des Dienstes, über 1000 Briefe des Organisationskomitees.

An Bord des Space Shuttle Columbia wurde zum ersten Mal eine unbeleuchtete Fackel ins All gebracht.

Der 6,4 Meter hohe Kessel bildete die Spitze eines über 35 Meter hohen Metallturms, der durch eine 55 Meter lange Brücke mit dem Stadion verbunden war. Ursprünglich war geplant, dass der letzte Fackelträger die Brücke überqueren und den Turm bis zum Kessel erklimmen sollte, um ihn zu entzünden. Um die Aufgabe für Muhammad Ali jedoch einfacher zu gestalten und die Sichtbarkeit dieses Moments zu erhöhen, wanderte die Flamme stattdessen über ein Seil vom Inneren des Stadions zum Kessel.

Die Sicherheitslampen maßen 30,5cm und hatten eine Brenndauer von 20 Stunden. Sie wurden mit flüssigem Paraffin gespeist.

Das Holz, das den zentralen Teil der Fackel bildet, war eine Spende von lokalen Bauern und symbolisierte die Verbindung zwischen Himmel, Erde und der olympischen Flamme.

Atlanta
1996

Entdecken Sie die Spiele

Die Marke

Für jede Austragung der Olympischen Spiele wird eine visuelle Identität entwickelt.

Marke

Marke

Die Medaillen

Ursprünglich ein Olivenkranz, haben sich die Medaillendesigns im Laufe der Jahre weiterentwickelt.

Medaillen

Medaillen

Das Maskottchen

Als originelles Bild, muss es dem olympischen Geist konkrete Gestalt geben.

Maskottchen

Maskottchen

Die Fackel

Ein ikonischer Bestandteil jeder Olympischen Spiele, jeder Gastgeber bietet seine einzigartige Version.

Fackel

Fackel