Loading...
Loading...
Antwerpen 1920

Olympic Games Antwerp 1920

Antwerpen 1920Die Medaillen

Auf der Vorderseite ein hochgewachsener, nackter Athlet, der in seiner linken Hand ein Palmblatt und eine Lorbeerkrone, Symbole des Sieges, hält. Hinter ihm die Figur der Renommée, die Trompete spielt. Im Hintergrund ein Fries mit griechischem Motiv und darunter die Aufschrift "VII OLYMPIADE".

Auf der Rückseite das Antwerpener Denkmal, das an die Legende von Silvius Brabo erinnert, der die Hand des Riesen Druon Antigoon, der den Fluss terrorisierte, in die Schelde wirft. Im Hintergrund, die Kathedrale und der Hafen von Antwerpen. In der oberen Hälfte die Aufschrift "ANVERS MCMXX". Die Legende besagt, dass dieser grausame Riese in der Antike alle Schiffe auf dem Fluss zwang, eine Maut zu zahlen. Weigerte sich der Kapitän zu zahlen, hieb ihm der Riese die Hand ab. Viele Jahre lang verbreitete der Riese Angst und Schrecken unter den Seeleuten, bis zu dem Tag, an dem er auf Brabo traf. Dieser mutige römische Soldat wagte es, sich mit dem Riesen anzulegen, und es gelang ihm, ihn zu töten. Als Rache für die Opfer hackte er dem Riesen die Hand ab und warf sie in den Fluss. Daher stammt auch der Name der Stadt - "Antwerpen" bedeutet "geworfene Hand". Insgesamt wurden 1250 Exemplare hergestellt: 450 Goldmedaillen, 400 Silbermedaillen und die gleiche Anzahl in Bronze.

Designer: Josuë Dupon

Materialien: 1. Platz (Gold; vergoldet), 2. Platz (Silber), 3. Platz (Bronze)

Durchmesser: 60mm

Prägeanstalt: Coosemans, Brüssel

Antwerp_1920_medal_big
(IOC)
Antwerpen
1920

Entdecken Sie die Spiele

Die Marke

Für jede Austragung der Olympischen Spiele wird eine visuelle Identität entwickelt.

Marke

Marke

Die Medaillen

Ursprünglich ein Olivenkranz, haben sich die Medaillendesigns im Laufe der Jahre weiterentwickelt.

Medaillen

Medaillen