Wie man den Ski-Alpin-Wettbewerb bei den Olympischen Winterspielen Beijing 2022 verfolgen kann

Vom 6. bis zum 19. Februar werden bei den Ski-Alpin-Wettbewerben im Nationalen Ski Alpin Zentrum Yanqing 11 Medaillensätze vergeben. Erfahren Sie, welche Skifahrer Sie verfolgen sollten, die wichtigsten Daten und einige Tipps von Experten.

Von Alessandro Poggi
Foto von 2021 Getty Images

Ski Alpin gilt als das "Kronjuwel der Olympischen Winterspiele". Die Sportart wird bei den Olympischen Winterspielen Beijing 2022 im brandneuen Nationalen Ski Alpin Zentrum im Yanqing-Gebiet ausgetragen werden.

Am neuen Austragungsort, der mit einigen der steilsten und anspruchsvollsten Strecken der Welt ausgestattet ist, wobei einige Abschnitte bis zu beängstigenden 68 Grad steil sind, werden 11 Medaillensätze vergeben.

Die sechs Ski-Alpin-Wettbewerbe (fünf Einzelwettbewerbe, ein Mixed-Wettbewerb) finden vom 6. bis zum 19. Februar statt, wobei über 300 Athleten in diesen zwei Wochen antreten werden.

Lesen Sie weiter, um den Zeitplan der Wettkämpfe zu erfahren und um herauszufinden, wie Sie die Action verfolgen können.

AUCH: Olympischer Ski Alpin in Beijing 2022: Top 5 Dinge, die man wissen sollte

Ski-Alpin-Disziplinen und -Wettbewerbe in Beijing 2022

Bei den Ski-Alpin-Wettbewerben der Olympischen Spiele gibt es sechs Disziplinen: Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Slalom, Kombination, Mixed-Team Parallelslalom.

Zwei davon sind Speed-Wettbewerbe (Abfahrt, Super-G), drei sind technische Wettbewerbe (Riesenslalom, Slalom, Parallelslalom). In der alpinen Kombination wird der beste Mehrkämpfer aus beiden Arten von Wettbewerben ermittelt.

Abfahrt: Die wohl wichtigste Disziplin des Ski Alpin. Die Abfahrt ist so grundlegend, wie sie nur sein kann: die Skier den Berg hinunterfahren, zwischen den Streckenmarkierungen bleiben, und die schnellste Zeit gewinnt.

Super-G: Super-G steht für Super-Riesenslalom, ein Wettbewerb, der die Geschwindigkeit der Abfahrt mit den präziseren Kurven des Riesenslaloms kombiniert.

Riesenslalom: Die schnellste technische Disziplin, bei der die Athleten wieder einmal die Strecke meistern und zwischen den Markierungen bleiben müssen. Der Riesenslalom wird in zwei Läufen am selben Tag ausgetragen, wobei die Zeiten der beiden Läufe addiert werden, um den Sieger zu ermitteln.

Slalom: Der Slalom ist die technisch anspruchsvollste Disziplin im Ski Alpin, bei der die Stangen sehr eng gesetzt sind. Die Athleten müssen um diese herumfahren. Die Skifahrer haben zwei Läufe, und der Sieger wird durch die schnellste Gesamtzeit ermittelt.

Kombination: In Peking wird die Kombination aus einer Hochgeschwindigkeitsabfahrt und einem anschließenden Slalom bestehen, wobei beide Wettbewerbe am selben Tag stattfinden. Die Zeiten der beiden Läufe werden addiert, um die Endwertung zu ermitteln.

Mixed-Team Parallelslalom: Bei diesem Wettbewerb, der in PyeongChang 2018 zum ersten Mal ausgetragen wurde, treten vier Skifahrerinnen und Skifahrer aus jedem Land auf zwei identischen, nebeneinander liegenden Strecken gegeneinander an. Der Wettkampf beginnt mit einem Achtelfinale, bevor es ins Viertelfinale, Halbfinale und Finale geht.

Ski-Alpin-Stars, auf die man in Beijing 2022 achten sollte

Mikaela Shiffrin (USA) kommt mit großen Erwartungen nach Peking.

Die zweifache Olympiasiegerin hat die meisten Weltcup-Siege aller aktiven Skifahrerinnen. Von den Weltmeisterschaften 2021 ging der amerikanische Superstar mit vier Medaillen (darunter Gold in der Alpinen Kombination) nach Hause.

Shiffrin will in allen fünf Einzelwettbewerben antreten und versuchen, den Rekord von Janica Kostelic (Salt Lake City 2002) mit vier Medaillen, darunter drei goldene, bei einer einzigen Winterolympiade zu brechen.

Zwei von Shiffrins Hauptkonkurrentinnen in den technischen Disziplinen sind die Titelverteidigerin im Gesamtweltcup, Petra Vlhova (SVK), und die zweimalige Weltmeisterin Katharina Liensberger (AUT).

Speed-Königin Sofia Goggia (ITA) wird versuchen, ihren Abfahrts-Titel von PyeongChang 2018 zu verteidigen: Das ist bisher nur der ehemaligen deutschen Olympiasiegerin Katja Seizinger gelungen (Nagano 1998).

Ester Ledecká (CZE) war die Heldin von PyeongChang 2018, wo sie ein historisches Double im Ski und Snowboard schaffte: "Ich kann immer noch ein Triple oder sogar ein Quadruple gewinnen", sagte sie im Gespräch mit Olympics.com. "Es gibt noch viel Raum für Verbesserungen."

Bei den Herren wird Marco Odermatt (SUI) wahrscheinlich der Mann sein, den es im Riesenslalom zu schlagen gilt, nachdem er diese Disziplin in dieser Weltcup-Saison dominiert hat, aber auch der erfahrene Franzose Alexis Pinturault (3 Medaillen bei den Winterspielen) und junge Talente wie der Norweger Lucas Braathen sind zu beachten.

Das junge Schweizer Talent ist auch im Super-G ein Medaillenkandidat, ebenso wie der in Form befindliche "Attacking Viking" Aleksander Aamodt Kilde (NOR), der seine erste Medaille bei einem großen Wettbewerb gewinnen möchte.

Wettkampfplan

Austragungsort: Nationales Ski Alpin Zentrum in Yanqing

Datum: Sonntag, 6. Februar, bis Samstag, 19. Februar

Alle Zeiten sind in Chinesischer Standartzeit (UTC+8) angegeben. Der Zeitplan kann sich kurzfristig ändern.

Sonntag, 6. Februar
11:00 Herren Abfahrt

Montag, 7. Februar
10:15/13:45 Damen Riesenslalom

Dienstag, 8. Februar
11:00 Herren Super-G

Mittwoch, 9. Februar
10:15/13:45 Damen Slalom

Donnerstag, 10. Februar
10:30/14:15 Herren Kombination

Freitag, 11. Februar
11:00 Damen Super-G

Sonntag, 13. Februar
10:15/13:45 Herren Riesenslalom

Dienstag, 15. Februar
11:00 Damen Abfahrt

Mittwoch, 16. Februar
10:15/13:45 Herren Slalom

Donnerstag, 17. Februar
10:30/14:00 Damen Kombination

Samstag, 19. Februar
11:00 Team-Wettbewerb

Wie man bei den Olympischen Winterspielen Beijing 2022 die Ski-Alpin-Action verfolgen kann

Skifahrer können Geschwindigkeiten von bis zu 152km/h erreichen, während sie eine verwinkelte Strecke voller scharfer Kurven und hochfliegender Sprünge bewältigen.

Die schnellsten Linien zu finden und eine risikofreudige Einstellung zu haben, ist genauso wichtig wie die richtige Technik.

"Ich bin einfach eine ganz enge Linie gefahren", sagte die amerikanische Skilegende Lindsey Vonn dem britischen Guardian.

"Ich lehnte mich in die Kurven hinein und ich bin ziemlich groß für eine Skirennfahrerin, und jeder dachte, das sei eine Schwäche. Aber mein Trainer sagte mir, dass das nicht der Fall sei, sondern eher eine Stärke, also habe ich es nicht geändert. In der Abfahrt wurde das schließlich zu einer meiner stärksten Eigenschaften, denn ich kann mich in eine Kurve hineinlehnen und habe einen anderen Winkel als die meisten Athleten."

In den technischen Disziplinen wie Slalom und Riesenslalom ist es entscheidend, in der Mitte zu bleiben, um effizient zu fahren.

"Man muss immer mit den Skischuhen nach vorne gehen, die Schienbeine müssen parallel sein und die Skikanten müssen schnell wechseln", sagt Olympiasieger Ted Ligety.

"Außerdem muss man das Gleichgewicht halten und so viel wie möglich in der Skimitte stehen."

Ligety hat eine revolutionäre Technik entwickelt, mit der man durch Carving tiefere Schwünge erreichen kann.

"Es geht darum, große Winkel zu fahren, die Knie nach vorne zu bringen und die Hüften wirklich nah am Boden zu haben. Es geht also im Grunde um Widerstand. Man braucht also große Winkel und manchmal einen längeren sauberen Bogen. Und genau dafür bin ich bekannt."

Ski Alpin ist auch eine Sportart, die von vielen äußeren Faktoren beeinflusst wird, wie zum Beispiel von den Wetterbedingungen, die die Schneequalität auf der Strecke ständig verändern.

Eine gute Kenntnis der Pisten ist vor allem bei den Speed-Disziplinen von entscheidender Bedeutung. Das bedeutet, dass die Skifahrer in Peking vor einer zusätzlichen Herausforderung stehen, da die Strecken aufgrund der Pandemie im Weltcup nicht getestet werden konnten.

"Wir werden die Strecken während der Spiele kennenlernen. Anpassung wird der Schlüssel sein", sagte die zweifache Weltmeisterin Tessa Worley.

"Die Schneebedingungen könnten einzigartig sein und sich zumindest von denen in Europa unterscheiden."

ERLEBEN SIE OLYMPIA HAUTNAH. MIT DIESEM ANGEBOT.

Kostenlose Live-Sportevents. Unbegrenzter Zugriff auf Serien. Konkurrenzlose Olympia-News und -Highlights