Olympisches Bogenschießen in Tokio 2020: Top 5 Dinge, die man wissen sollte

Wer sind die besten Bogenschützen? Wann und wo findet das olympische Bogenschießen bei den Spielen im Jahr 2021 statt? Wie sieht die Geschichte des Bogenschießens bei den Olympischen Spielen aus? Finden Sie es hier heraus.

Von Sven Busch

Bogenschießen und die Olympischen Spiele kennen sich schon lange. Die Sportart wurde erstmals im Jahr 1900 bei den Olympischen Spielen ausgetragen. Bei den Spielen 1904 traten auch Frauen an. Damit war Bogenschießen eine der ersten olympischen Sportarten, die Wettbewerbe für beide Geschlechter vorsah.

Bei den Tokio 2020 Spielen im Jahr 2021 wird der Mixed Team Wettbewerb sein Debüt im olympischen Programm geben.

Recurve-Bogenschießen ist die einzige Disziplin, die bei den Olympischen Spielen vertreten ist.

Aber wer sind die Schützen, die man in Tokio 2020 im Jahr 2021 im Auge behalten sollte? Wann finden die Wettkämpfe statt und wo werden sie ausgetragen? Wollten Sie schon immer etwas über die olympische Geschichte der Sportart wissen? Hier ist unsere Übersicht mit den wichtigsten Dingen, die Sie über das olympische Bogenschießen wissen sollten.

Die besten olympischen Bogenschützen in Tokio 2020

Südkoreas Bogenschützen holten bei den Olympischen Spielen Rio 2016 alle vier Goldmedaillen, wobei Chang Hye-jin und Ku Bon-chan die Einzeltitel holten. Ku Bon-chan legte dann noch ein zweites Gold mit der Mannschaft drauf. Die koreanischen Bogenschützen werden auch bei den Spielen in Tokio 2020 im Jahr 2021 zu den Favoriten gehören.

Der dreimalige Olympiamedaillengewinner Brady Ellison aus den USA ist heiß darauf, sein erstes Gold bei den Spielen zu gewinnen. Seit mehr als einem Jahrzehnt ist er das bekannteste öffentliche Gesicht seines Sports.

Es gibt sogar einen Dokumentarfilm über ihn, der "Believe" heißt und im Sommer 2020 in die Kinos kam.

Seit Ellison keine brennenden Beschwerden mehr in seinem rechten Arm spürt, weiß er, dass er in Tokio 2020 endlich sein Schicksal erfüllen kann.

"Ich habe mehr Antrieb als jemals zuvor", sagte der zweifache Weltmeister dem Fernsehsender NBC. Während der Weltrekordhalter der Mann ist, den es zu schlagen gilt, wird er auf harte Konkurrenz von Kim Woojin (Südkorea), Mauro Nespoli (Italien) und Ruman Shana (Bangladesch) treffen.

Bei den Damen ist Lei Chien-ying (Chinesisch-Taipeh), die wie Ellison zwei Weltmeistertitel im Jahr 2019 errang, eine Macht, mit der man rechnen muss. Sie wird höchstwahrscheinlich von der Südkoreanerin Kang Chae-young, Deepika Kumari (Indien) und der Deutschen Lisa Unruh herausgefordert werden.

Wettkampfformat im olympischen Bogenschießen in Tokio 2020

Das olympische Bogenschießen bestand von 1988 bis 2016 aus vier Wettbewerben: Damen-Einzel, Herren-Einzel, Damen-Team und Herren-Team. Bei den Spielen in Tokio 2021 kommt ein Mixed Team Wettbewerb hinzu. In jedem der 16 Teams werden eine Frau und ein Mann antreten.

Die Entfernung vom Bogenschützen zur Zielscheibe ist in allen fünf Disziplinen die gleiche: 70 Meter.

64 Bogenschützen treten im Einzelwettbewerb an, der mit der Platzierungsrunde beginnt, bevor es in die K.o.-Runde geht. In dieser Runde wird die endgültige Entscheidung um die Medaillen fallen.

Im Mannschaftswettbewerb werden die Ergebnisse der gleichen Platzierungsrunde wie im Einzelwettbewerb verwendet. Alle Ergebnisse der drei Einzelschützen des Teams werden gezählt, um ein Ergebnis für die Mannschaftswertung zu erhalten. Danach findet eine K.o.-Runde statt.

Zeitplan der olympischen Wettkämpfe im Bogenschießen in Tokio 2020

Die Wettkämpfe im Bogenschießen bei den Olympischen Spielen Tokio 2020 im Jahr 2021 finden vom 23. bis zum 31. Juli statt.

Wie üblich wird die Qualifikation am Tag der Eröffnungsfeier, dem 23. Juli 2021, ausgetragen werden.

Es folgen drei Tage mit Mannschaftswettbewerben. Am ersten davon wird die Olympia-Premiere des Mixed Team Wettbewerbs stattfinden.

Die spannenden Einzelwettbewerbe erstrecken sich über fünf Tage: Drei Tage mit Vorrunden, bevor das Finale der Damen und anschließend das Finale der Herren ausgetragen wird.

  • 23. Juli 2021: Platzierungsrunden
  • 24. Juli 2021: Recurve Mixed Team Finale
  • 25. Juli 2021: Recurve Damen Team Finale
  • 26. Juli 2021: Recurve Herren Team Finale
  • 27. bis 29. Juli 2021: Einzel-K.o.-Runden
  • 30. Juli 2021: Recurve Damen Finale
  • 31. Juli 2021: Recurve Herren Finale

Den vollständigen Zeitplan finden Sie hier.

Austragungsort für die olympischen Wettkämpfe im Bogenschießen in Tokio 2020

Das Yumenoshima Pary Archery Field wird den Wettkampf bei den Olympischen und Paralympischen Spielen Tokio 2020 im Jahr 2021 ausrichten.

Der Austragungsort wurde am 28. April 2019 offiziell eröffnet.

Der Schießplatz wird auch nach den Spielen als permanenter Austragungsort für Bogenschießen genutzt werden.

Geschichte des Olympischen Bogenschießens

Wussten Sie, dass Queenie Newall 1908 im Alter von 53 Jahren bei den Olympischen Spielen in London das Bogenschießen der Damen gewann? Bis heute ist sie die älteste Frau, die eine olympische Goldmedaille gewonnen hat.

Nachdem das Bogenschießen bei den Olympischen Spielen 1900 zum ersten Mal ausgetragen wurde, fanden Wettkämpfe in dieser Sportart in den Jahren 1904, 1908 und 1920 erneut statt. Danach war das Bogenschießen 52 Jahre lang nicht mehr bei den Olympischen Spielen vertreten, bevor es 1972 bei den Spielen in München mit Einzelwettbewerben für Damen und Herren wieder ins Programm aufgenommen wurde.

Damals holte der Belgier Hubert van Innis sechs Gold- und drei Silbermedaillen und ist damit der höchstdekorierte Bogenschütze der olympischen Geschichte. Kim Soo-Nyung aus Südkorea konnte bei seinen Teilnahmen an den Spielen 1988, 1992 und 2000 vier olympische Titel, eine Silber- und eine Bronzemedaille erringen.

Die südkoreanischen Bogenschützen haben die olympischen Wettbewerbe seit 1984 dominiert und 23 von 34 möglichen Goldmedaillen gewonnen.

ERLEBEN SIE OLYMPIA HAUTNAH. MIT DIESEM ANGEBOT.

Kostenlose Live-Sportevents. Unbegrenzter Zugriff auf Serien. Konkurrenzlose Olympia-News und -Highlights